Wettbewerb 2013/2014

Die Heide-Wendland-Filmklappe 2013/2014 kürte im Oktober 2014 ihre Sieger. 

Alle ersten Plätze der 5 Kategorien auf einem Bild. Förderschule An Boerns Soll, Buchholz, Grundschule Otter, Förderverein Kinder- und Jugendtreff und offene Jugendarbeit Neuhaus, Lessing Gymnasium Uelzen und freie Schule Hitzacker

Alle ersten Plätze der 5 Kategorien auf einem Bild. Förderschule An Boerns Soll, Buchholz, Grundschule Otter, Förderverein Kinder- und Jugendtreff und offene Jugendarbeit Neuhaus, Lessing Gymnasium Uelzen und freie Schule Hitzacker

Die folgenden Filme haben eine erste und zweite Platzierung auf der Heide-Wendland-Filmklappe 2013/2014 gewonnen. Herzlichen Glückwunsch nochmal!

Kategorie Förderschule

Platz 1: Die Schildkröten aus dem Karneval der Tiere, Klasse 8a / Förderschule für geistige Entwicklung An Boerns Soll, Buchholz

Der Panzer der kleinen Schildkröte liegt an einem idyllischen Strand. Das Stück der Schildkröten aus dem Orchester ,,Der Karneval der Tiere“ des französischen Komponisten Camille Saint-Saens erklingt und der grafische Körper erwacht zum Leben: Die kleine Schildkröte dreht sich zu den fröhlichen Melodien der Musik und springt umher, mal von weitem erfasst, mal von nahem, ein Positionswechsel und schon gesellt sich eine zweite Schildkröte dazu und sie setzen ihre Choreographie gemeinsam fort. Der mit der Legetrick-Technik produzierte Trickfilm „Die Schildkröten“ wurde von den Förderschüler der An Boerns Soll-Schule hervorragend umgesetzt und gewinnt den ersten Platz in der Kategorie „Förderschule“ bei der Heide-Wendland-Filmklappe 2014. Herzlichen Glückwunsch!

Kategorie KiTa/Grundschule

Platz 1: Der Ballsammler / Grundschule Otter & Julian Erdmann

Leon ist nicht der begabteste Fußballspieler, er sitzt lieber am Spielfeldrand und liest ein Buch. Die kickenden Mädchen amüsieren sich über sein fehlendes Können und vertreiben ihn von seinem Lieblingsplatz. Als den Mädchen die Bälle ausgehen, schlägt plötzlich Leons große Stunde: Durch einen spektakulären Fund findet er heraus, wo sich die verloren geglaubten Bälle verstecken… „Der Ballsammler“, inszeniert von den Schülern der Grundschule Otter, wird von der Heide-Wendland-Filmklappe 2014 mit dem ersten Platz in der Kategorie „KiTa und Grundschule“ geehrt und garantiert ein Happy End. Herzlichen Glückwunsch!

Kategorie Sekundarstufe I – Klasse 5-7

Platz 1: Kopflos in Neuhaus / Förderverein  Kinder-  und Jugendtreff und offene Jugendarbeit Neuhaus

Von wegen nix los im Amt Neuhaus! In ihrem Streifen gehen die Teilnehmer des Filmworkshops aus den Herbstferien 2013 im Amt Neuhaus als Presseteam ihrer Region der Geschichte vom kopflosen Geiger in Neuhaus nach. Ort und Bewohner des Amt Neuhaus haben sie dabei geschickt in ihren Kriminalfall eingebaut und die Szenen technisch mit Unterstützung des SOPH!E Medienwerkstatt e.V. gut aufgelöst. Der erste Platz der Heide-Wendland-Filmklappe 2014 in der Kategorie „Sekundarstufe I / Klassen 5-7“ geht damit an den Förderverein Kinder- und Jugendtreff Amt Neuhaus. Herzlichen Glückwunsch!

Platz 2: Mediensucht / Lessing- & Herzog-Ernst Gymnasium Uelzen,Jannik von Hoersten 

Justins große Leidenschaft gilt der Play Station, dem Computer und seinem Smartphone. Die Freunde Ella, Resi und Mike wollen Justin jedoch viel lieber für Aktivitäten im Freien gewinnen. Nach einiger Überzeugungsarbeit trifft sich Justin mit ihnen, sie klettern zusammen auf Bäume, jagen durch die Maisfelder und erfrischen sich im Schwimmbad. Und das macht richtig Spaß! Der Film, der in Zusammenarbeit zwischen dem Lessing-Gymnasium und dem Herzog-Ernst-Gymnasium Uelzen entstand, zeigt die Gefahren, die von einer vermehrt auftretenden Medienabhängigkeit ausgeht, und gewinnt den zweiten Platz bei der Heide-Wendland-Filmklappe 2014 in der Kategorie „Sekundarstufe I / Klassen 5-7“. Herzlichen Glückwunsch!

Kategorie Sekundarstufe I – Klasse 8-10

Platz 1: Dunkle Tage – Clemens Tabeling, Lessing Gymnasium Uelzen


In düsteren Bildern erzählt „Dunkle Tage“ eine Geschichte über Freundschaft und Rache. Der namenlose Protagonist wird Zeuge eines schrecklichen Verbrechens: Sein Freund wird auf offener Straße erschossen. Durch eine Verkettung von Ereignissen gerät der junge Mann in die Situation, auch sein Leben vor dem Mörder verteidigen zu müssen. Dieser packende Thriller vom Lessing-Gymnasium Uelzen, der von der Heide-Wendland-Filmklappe 2014 mit dem ersten Platz in der Kategorie „Sekundarstufe I / Klassen 8-10“ ausgezeichnet wird, bleibt spannend bis zur letzten Sekunde und ist sicher nichts für schwache Nerven. Herzlichen Glückwunsch an die Preisträger!

Platz 2: Spurwechsel – Hauptschule Düvelshöpen und Mobired Lüneburg

Mit einprägsamen Szenen aus dem Schulalltag und einem geschickten Wortspiel verdeutlichen die Schüler der Schule am Düvelshöpen Tostedt, wie ein Kreislauf aus Aggression und Gewalt entsteht, und haben damit einen filmischen Aufruf gegen Ausgrenzung geschaffen, der sich sehen lassen kann. Für ihren Film „Spurwechsel“, der mit Unterstützung von MOBIRED Productions der SJD-Die Falken entstand, werden die Schüler mit dem zweiten Platz der Heide-Wendland-Filmklappe 2014 in der Kategorie „Sekundarstufe I / Klassen 8-10“ ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

Kategorie Sekundarstufe II / BBS

Platz 1: Fahrplant – Freie Schule Hitzacker

Egal ob Hippies, Geschäftsleute, Tussis oder Rentner – sie alle haben wie selbstverständlich ein Zelt mit im Gepäck, denn auf dem Land weiß man, dass es gerne mal länger dauern kann, bis der nächste Bus kommt. Die launige Satire über die schlechten Verkehrsverhältnisse auf dem Dorf der freien Schule Hitzacker kommt ganz ohne Frust daher und lässt den Zuschauer im Verlauf der Geschichte häufig herzlich lachen. Mit dem technisch hervorragend umgesetzten Film räumen die Schüler den ersten Platz in der Kategorie „Sekundarstufe 2 & BBS“ der Heide-Wendland-Filmklappe 2014 ab. Herzlichen Glückwunsch!

Platz 2: Selbstfrieden / Ferdinand Kirchhof, Gymnasium & Realschule Hittfeld, evg. Jugend Hittfeld

Leon ist unzufrieden mit seinem Leben: keine Freunde, keine Kohle. Dafür gibt er seiner alleinerziehenden Mutter die Schuld. Die ist Hartz IV Empfängerin und kann sich für sich und ihren Sohn nur wenig leisten. In einem Gespräch mit einem Obdachlosen lernt Leon, dass Besitz auch Verantwortung bedeutet und selten mit Freiheit gleich zu setzen ist. Als moralische Instanz öffnet der Mann Leon die Augen. „Selbstfrieden“ ist eine Geschichte über die Erkenntnis, dass es manchmal wichtig ist, sich von äußeren Einflüssen zu befreien und auf sich auf die eigenen, inneren Werte zu konzentrieren. Der Film von der Evangelischen Jugend und dem Gymnasium Hittfeld wurde bei der Heide-Wendland-Filmklappe 2014 mit dem zweiten Platz in der Kategorie “ Sekundarstufe 2 & BBS“ ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!